SAM-Kurs I

Wenig Theorie - viel Praxis

Fachkräfte, die täglich mit Menschen arbeiten, leben und mitunter mit aggressivem bis gewalttätigem Verhalten konfrontiert werden, erhalten mit dem Systemischen Aggressions-Management (kurz SAM) praxisnahes Handwerkszeug, um in schwierigen Situationen konstruktiv und selbstbewusst zu handeln. Durch das Grundlagenmodell der AggressionsAcht, die SAM-Prinzipien und die damit verbundene ressourcenorientierte Arbeits- und Lebenshaltung wird Gewaltprävention, -intervention und -nachsorge vermittelt. Sie erhalten Handlungsalternativen für einen sicheren und selbstbestimmten Umgang mit Krisen- und Konfliktsituationen.

 

Durch eine Vielzahl von praktischen Übungen und verständlichen Inhalten wird das SAM-Seminar erlebbar.

 

Für die körpernahen Übungen bringen Sie bitte bequeme Kleidung mit!



Inhalte

  • Erklärungsmodell der AggressionsAcht
  • Dokumentation mit der AggressionsAcht
  • auslösende Faktoren für Aggressionen und Gewalt / Hemmschwellenmanagement
  • die Grundprinzipien des SAM
  • Ressourcen orientiertes Denken
  • Kritik äußern
  • Umgang mit Rückfällen
  • Lobbing - loben oder wertschätzen
  • kurzer Ausblick auf SOK (Schützen ohne Kämpfen)

Ziel

Ziel ist es Humanität, psychische Gesundheit und Potenzialentwicklung durch die Mitgestaltung von gewaltfreien Lebens-, Lern- und Arbeitsräumen zu verbessern.



Anmeldung

Bitte nehmen Sie Kontakt per E-Mail mit mir auf. Meine Kontaktdaten...

SAM-Kurs II

Der erste SAM-Kurs hat die Grundlagen und praxistaugliches Handwerkszeug vermittelt. Darauf aufbauend geht es im SAM-Kurs II darum, Konfliktstrukturen zu erkennen und diese in eine andere Richtung zu denken und sie konkret zu wandeln.

 

Zusätzlich wird durch die Vertiefung der Prinzipien des Systemischen Aggressions-Managements der sichere Umgang mit eigenen und fremden Krisen und Konflikten gefestigt. Das Training mit der AggressionsAcht dient der Orientierung in der Gewaltprävention,- intervention und -nachsorge. Um in Eskalationssituationen gerüstet zu sein, wird der dialogisch orientierte Selbst- und Fremdschutz wiederholt und weitervermittelt.

 

Sie erfahren mehr über Externalisierungstechniken, die Erarbeitung von Unterstützungskonzepten für Klienten und Fächkräfte und vieles mehr. In diesem Kurs wird durch zahlreiche praktische Übungen und verständliche Inhalte das Systemische Aggressions-Management erlebbar gemacht.

 

Für die körpernahen Übungen bringen Sie bitte bequeme Kleidung mit!



Inhalte

  • praxisnahe Wiederholung von SAM Teil I (AggressionsAcht©, Grundprinzipien des SAM, Konfliktmanagement)
  • Biografiearbeit mit der AggressionsAcht
  • Arbeit mit Konfliktstrukturen und Möglichkeitskonstruktionen
  • die vier SAM-Typen
  • Erarbeiten von Unterstützungskonzepten
  • Strafen und Wiedergutmachungen
  • Externalisierungstechniken
  • persönliche Ressourcenarbeit



Ziel

Ziel ist es Humanität, psychische Gesundheit und Potenzialentwicklung durch die Mitgestaltung von gewaltfreien Lebens-, Lern- und Arbeitsräumen zu verbessern.

 

Anmeldung

Voraussetzungen für die Teilnahme am Seminar ist der SAM-Kurs I.

 

Bitte nehmen Sie Kontakt per E-Mail mit mir auf. Meine Kontaktdaten...

Handle stets so, dass die Anzahl der Möglichkeiten wächst!

(Heinz von Foerster)

Aktuelles

Inhousekurse auf Anfrage

 

auch hilfreich

MarteMeo in Mecklenburg-Vorpommern